> Zurück

Interclub Saison 2018/19 Zwischenbilanz

Jonas Wechsler 21.12.2018
Bericht im Zofinger Tagblatt vom 21.12.2018:
 

Ein Auftakt nach Mass

Badminton Erfolgreicher Start für die drei Teams des BC Zofingen in die neue Interclubsaison.
 
Ein Auftakt nach Mass

Die Spieler der drei Zofinger Badmintonteams haben in der bisherigen Saison überzeugt.

 

 Trotz einer 0:7-Auswärtsniederlage gegen das Team Freiamt in der ersten Begegnung der neuen Saison belegt das Fanionteam des BC Zofingen nach fünf Runden einen Rang in der oberen Tabellenhälfte. Parallelen zum Start der letzten Saison sind dabei nicht zu übersehen, hatte die Mannschaft doch bereits damals in der Auftaktpartie gegen das Team Freiamt den Kürzeren gezogen. Allerdings nahmen die Spiele im diesjährigen Aufeinandertreffen einen unglücklichen Verlauf aus Zofinger Sicht, weil nicht weniger als vier Duelle erst im dritten Satz entschieden wurden. Zofingen liess sich von diesem Dämpfer nicht beeindrucken und konnte mit einem 4:3-Heimsieg gegen den BC Reussbühl III umgehend reagieren. Es folgten Siege gegen den BC Luzern III und den BC Fislisbach, ehe man sich auswärts gegen Gebenstorf II geschlagen geben musste. Der daraus resultierende vierte Zwischenrang darf somit, vor allem unter Berücksichtigung von Verletzungen, als Erfolg gewertet werden. Wenn die traditionelle Heimstärke und die äusserst positive Bilanz im Mixeddoppel auch im Jahr 2019 zur Geltung kommen und das Team die aktuelle Form aufrechterhalten kann, liegt die angestrebte Endplatzierung in der oberen Tabellenhälfte sicherlich im Bereich des Möglichen.

 

Die Gruppe aufgemischt

Bemerkenswert sind auch die Leistungen des Teams Zofingen II. Die Mannschaft, welche sich intern mit Zofingen I auf Augenhöhe messen kann, mischt ihre Gruppe in der 3. Liga ordentlich auf. Nach einem 6:1-Sieg im ersten Auswärtsspiel setzte es in der Folge eine Heimniederlage mit dem gleichen Ergebnis ab, dennoch vermochte sich Zofingen II wieder zu steigern und kehrte mit zwei Erfolgserlebnissen – einem 5:2 in Birr und einem 7:0 auf heimischem Boden gegen Reinach Wyna – auf die Siegesstrasse zurück. Auch wenn die Partie gegen den BC Zurzach mit 3:4 knapp verloren ging, steht Zofingen II momentan auf dem dritten Tabellenplatz und kämpft mit nur einem Punkt Rückstand auf den Leader BC Aarau II noch um den Aufstieg. Im Falle eines unerwarteten Abstiegs des Fanionteams bestünde also die Chance, durch die Promotion von Zofingen II weiterhin mit einer Mannschaft in der 2. Liga vertreten zu sein. Es wird sich zeigen, ob die Equipe Zofingen II an die bisherigen Erfolge anknüpfen und am Ende der Spielzeit eine Toprangierung belegen kann.

 

Noch ungeschlagen

Die aktuell beste Tabellenplatzierung hat das Team Zofingen III inne. Mit fünf Siegen aus fünf Spielen findet sich die Mannschaft ungeschlagen auf dem zweiten Zwischenrang in seiner 4.-Liga-Gruppe wieder. Dass man trotz eines Erfolgs im direkten Duell mit Leader Freiamt II punktgleich Zweiter ist, rührt von zwei gewonnenen Begegnungen her, die mit 4:3 endeten und jeweils zwei statt den möglichen drei Punkten einbrachten. Bei einem weiteren Sieg über Freiamt II und einer ähnlich beachtlichen Rückrunde dürfte das Ziel des Aufstiegs in die 3. Liga in Reichweite liegen.

An Einsatz und Ehrgeiz mangelt es bei den Teammitgliedern von Zofingen III jedenfalls nicht, wie sich spätestens während der Vorbereitung auf die neue Saison hin herausstellte. Dank intensiven Trainingseinheiten in Morschach und Brig hatte das Team die Weichen für den Erfolg gestellt. Man darf gespannt sein, ob die Mannschaft am Shuttle bleibt und die Saison mit dem Aufstieg versüssen kann. (jwe)